Oemus Media

Innovationsträger bei den dentalen Fachmedien

oemus-logo

Die OEMUS MEDIA AG, Leipzig, hat sich innerhalb der letzten 18 Jahre als einer der weltweit führenden Fachverlage auf dem Gebiet der Zahnmedizin etabliert. Neben mehr als zwanzig Fachzeitschriften allein im deutschen Markt, ist das Verlagshaus auch einer der größten Kongress- und Seminaranbieter in der Dentalbranche.

Die OEMUS MEDIA AG ging 1994 aus einem freiberuflichen Fortbildungsinstitut hervor. Zum Zeitpunkt der Gründung des Unternehmens überstieg es auch das Vorstellungsvermögen der Initiatoren, dass aus der Idee einmal ein großes, weltweit operierendes Verlagshaus mit mehr als 100 Mitarbeitern werden würde.

Mit dem konzeptionellen Ansatz vom „Zahnarzt als Unternehmer“ entwickelte Unternehmensgründer Torsten Oemus ein angesichts der gesundheitspolitischen Veränderungen im Lande zwar logisches, aber damals im Markt noch wenig verstandenes Verlagskonzept. Das was heute im Hinblick auf das unternehmerische Handeln von Zahnärzten „state of the art“ ist, musste sich Mitte der Neuziger Jahre gegen harte Widerstände durchsetzten.

Die Prinzipien der unternehmerisch geführten Praxis wurden fortan zur Grundlage eines in sich geschlossenen komplexen Verlagsportfolios, welches heute auf der Grundlage des medialen Flagschiffes der OEMUS MEDIA AG – der Zeitschrift ZWP Zahnarzt-Wirtschaft-Praxis – alle Segmente der Zahnmedizin und Zahntechnik abdeckt.

Die OEMUS MEDIA AG wurde darüber hinaus Trendsetter bei der Spezialisierung der Zahnärzte und entwickelte als erster deutscher Dentalverlag mit der Journal-Reihe sowie den Einsteiger-Kongressen ein darauf abgestimmtes Angebot an Zeitschriften und Veranstaltungen. Neben dem Wirtschaftsmagazin für Zahntechniker (ZWL Zahntechnik-Wirtschaft-Labor) sowie berufspolitischen Zeitungsformaten für Zahnärzte, Kieferorthopäden und Zahntechniker publiziert die OEMUS MEDIA AG auch das Organ des Bundesverbandes Deutscher Dentalhandel (Dentalzeitung) und die weltweit bekannte Messezeitung „today“.

Der aktuellste Trend, bei dem die OEMUS MEDIA AG erneut als der Initiator betrachtet werden kann, ist die Forcierung interdisziplinärer Behandlungskonzepte im High End-Bereich der Zahnmedizin sowie an der Schnittstelle zur ästhetischen Chirurgie. Mit den Magazinen „Cosmetic Dentistry“ und „Face“ wurden seit 2003 die entsprechenden Print-Produkte am Markt platziert und erste interdisziplinäre Kongresse für Ästhetische Chirurgen und Zahnmediziner durchgeführt.

Einer der Schwerpunkte der Verlagsarbeit ist derzeit die Weiterentwicklung bestehender Printangebote für die Patientenkommunikation. Erfolgreich entwickelt sich hier besonders das seit 2006 mit hoher Auflage als Fluggastmagazin bekannter deutscher Airlines verbreitete „my magazin“.

Kontakt

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstraße 29
04229 Leipzig
Tel.: +49 341 484 74 0
Fax: +49 341 484 74 290
E-Mail: info@oemus-media.de

 

Zur Webseite unseres Partners