ImplantatPflegeCenter

ImplantatPflegeCenter sind zahnmedizinische Praxen und Kliniken, die sich im Bereich der Implantat-Prophylaxe freiwillig den Qualitätskriterien des Aktionsbündnisses gesundes Implantat verpflichten.

implantatpflegecenter-werden

Bei diesen Kriterien handelt es sich um festgelegte Standards, die sich auf die räumlichen und technischen Voraussetzungen der Klinik/Praxis vor allem der Einsatz von entsprechend aus- und fortgebildetem Fachpersonal beziehen. Eine ausführliche und rechtzeitige Aufklärung der Patienten ist ebenfalls essenziell, um die Bezeichnung „ImplantatPflegeCenter“ führen zu dürfen.

ImplantatPflegeCenter verpflichten sich zu folgenden Standards:

  • Die/der Praxisinhaber/in ist seit der Approbation – also der Zulassung zur Berufsausübung als Zahnarzt – mindestens zwei Jahre zahnmedizinisch tätig
  • Die professionelle Reinigung des Implantates wird in dieser Praxis ausschließlich durch eine entsprechend qualifizierte Fachkraft durchgeführt
  • Die Praxis vereinbart mit Implantatpatienten regelmäßig Termine zur Kontrolle und Nachsorge. Die Frequenz dieser Termine richtet sich nach dem individuellen Risiko für Entzündungen am Implantat, das bei Ihnen ermittelt wurde
  • die Struktur- und Prozessqualität der Prophylaxe-Maßnahmen an Implantaten orientieren sich in dieser Praxis am aktuellen Stand der Wissenschaft
  • Ausstattung und Struktur in dieser Praxis (Räume, Geräte, Instrumente, Materialien) sind  zur Umsetzung präventiver Maßnahmen an Implantaten geeignet.

ImplantatPflegeCenter in Ihrer Nähe finden 

Alle ImplantatPflegeCenter sind in der Praxissuche des Aktionsbündnisses gesundes Implantat verzeichnet:

Sie haben Fragen zu ImplantatPflegeCentern?

Sie sind Zahnarzt?

Zahnmedizinische Praxen und Kliniken können die Bezeichnung „ImplantatPflegeCenter“ hier beantragen: